Portraits

Wie Mathilde die Töpferkunst für sich entdeckte

Dinge aus Ton zu schaffen, ist etwas ganz Besonderes für Mathilde - sie erzählte uns ihre Geschichte, warum sie Keramikerin wurde

von
Verena Schmied
24.8.2021

Interview mit Mathilde Pointeau:

Über mich

Hallo, ich heiße Mathilde und komme aus Nantes, Frankreich. 2018 habe mein Master-Studium Produktdesign mit Spezialisierung auf neue Ernährungsgewohnheiten an der École de Design Nantes Atlantique mit Auszeichnung abgeschlossen. Nach dem Studium führte mich die Suche nach einem Praktikum nach Berlin. Ich wollte ins Ausland gehen, weil ich es liebe zu reisen und die verschiedensten Menschen kennenzulernen. Schließlich hatte ich großes Glück, in dieser super netten kleinen Designagentur in Berlin angenommen zu werden. Die sechs Monate dort waren wirklich toll und ich habe den Sommer in Berlin sehr genossen. Es war einfach schön!

Und so wuchs der Wunsch, länger in Berlin zu bleiben und meine Erfahrungen zu vertiefen. Sicherlich hätte ich in Frankreich bleiben können, jedoch in meiner Heimatstadt Nantes wäre es schwierig geworden, einen Job im Produktdesign zu finden. Eine Option wäre Paris gewesen. Doch Paris ist nichts für mich. Berlin ist die Stadt, in die ich mich verliebt habe. Sie ist grün und ich liebe die Seen – das ist eher das Richtige für mich. Deshalb habe ich beschlossen, hier zu bleiben, um meine Karriere als unabhängige Designerin zu beginnen.

Die Kunst des Kochens und Töpferns

Zusammen mit meinem Freund Max zog ich nach Berlin. Als Koch fiel es ihm zum Glück leicht, einen Job zu finden. Und eigentlich war es er, der vorschlug zu bleiben und hier sind wir nun. Manchmal arbeiten wir sogar zusammen, was wirklich schön ist. Wir kombinieren seine Kochkunst mit meiner Töpferkunst. Es macht uns Spaß, seine köstlichen Gerichte im Zusammenspiel mit meinen Produkten zu fotografieren. Das Beste kommt danach: Es darf alles aufgefuttert werden! Wir genießen die Zeit zusammen oder mit Freunden.

Wie ich gelernt habe, Dinge aus Ton zu erschaffen: mein Weg zur Keramikerin

Meine ersten Erfahrungen mit Ton machte ich während meines Studiums, aber erst in Berlin lernte ich das Handwerk wirklich von Grund auf. Vorwiegend besuchte ich verschiedene Kurse und Ateliers und tauschte mich mit anderen Keramikern aus.

Die Töpferei ist eine Art, meine Kunst auszudrücken

Während meiner Ausbildung zur Produktdesignerin habe ich gelernt, Dinge zuerst zu entwerfen und dann zu gestalten. Design und Kunst in Verbindung zu bringen. Und obwohl die Töpferei eine Möglichkeit ist, Kunst auszudrücken, sehe ich mich dennoch mehr als Designerin denn als Künstlerin. Daher beschäftige ich hauptsächlich mich mit funktionellen Produkten wie Geschirr. Durch das Töpfern kann ich beides – Kreativität und Funktionalität – sehr gut vereinen.

„Ton ist so ein erstaunliches Material. Man kann so viele Dinge damit erschaffen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Es fasziniert mich immer wieder, was alles aus einer Idee heraus entstehen kann.“

Wie ich meine Keramiken beschreiben würde...

„Ich mag es, verschiedene Formen, Texturen und Farben auszuprobieren. Meine Produkte sind minimalistisch, organisch und funktional zugleich.“

Mehr in

Portraits

Hot Coffee Club

  • exclusive subscriber ceramics
  • new arrivals
  • early access to new collections and limited editions

Mindly Family

  • Exklusive Keramik für Abonnenten
  • Neu eingetroffene Artikel
  • Early Access zu neuen Kollektionen und Limited Editions
1x email every 2nd Tuesday
1x E-Mail an jedem zweiten Dienstag

Subscribe to our email list

Jetzt Newsletter abonnieren

We use Sendinblue as our email marketing platform. By submitting the form, you acknowledge that the your information will be transferred to Sendinblue for processing in accordance with the Terms of Use .

Wir verwenden Sendinblue als Newsletter-Plattform. Wenn du das Formular absendest, bestätigst du, dass deine Informationen an Sendinblue zur Bearbeitung gemäß den Nutzungsbedingungen übertragen werden.

Mindly Ceramics
Online Magazin und Shop für handgemachte Keramik

Daniel Zanger
Austria (Europe)
+436601614150
mail@mindly-ceramics.com